Zukunftsgeschäft:

besonderes Zeitgeschäft über ein erst künftiges spezifisches Tun, das zum jetzigen Zeitpunkt durch schuldrechtlichen Vertrag zwischen den Vertragsparteien begründet wird. Der Zeitpunkt des Vertragsabschlusses fällt bei einem Zukunftsgeschäft in die Gegenwart, die mögliche Erfüllung desselben dagegen gehört einer mehr oder minder entlegenen künftigen Zeitschicht an. Zu den Zukunftsgeschäften zählen vornehmlich Termingeschäfte, Terminkontraktgeschäfte und Optionsgeschäfte. Zukunftsgeschäfte können faktisch nur unter Unsicherheit existieren, da aus dem Abschluss eines Zukunftsgeschäftes unter Gewissheit für eine der beiden Vertragsparteien ein sicherer Vermögensverlust resultierte. Zukunftsgeschäfte können dabei durchaus auch Kaufgeschäfte (allg. Handelsgeschäfte) über noch nicht greifbar vorhandene Güter sein.