Triple-Witching Hour:

"dreifacher Hexensabbat"; Koinzidenz dreier Verfallstermine: gleichzeitiger Liquidationstermin von Futures, Futures-Optionen und Optionen auf den Basiswert ("großer Verfalltermin") bei einem oder gleich mehr als einem bedeutsamen Marktobjekt, zumeist bei weithin verfolgten Aktienindices. Ein solcher Termin fällt regelmäßig auf einen Freitag zu Handelsschluss (dies ist an den internationalen Handelsplätzen die Schlussstunde des 3. Freitags im Monat), also vier Mal im Jahr. Der Name Triple-Witching Hour geht hervor von der zu jenen Terminen besonders in der letzten Handelsstunde zu beobachtenden erhöhten Volatilität – ein Umstand, der teils verstärkten Arbitragen zwischen Kassa- und Terminmarkt, teils auch dem modernen sog. Program Trading zuzuschreiben ist.