OTC:

Over-the-Counter, engl. »Über den Ladentisch«; Einzelverhandlungen über ein frei gestaltbares Wertpapier- oder Termingeschäft ohne Beteiligung von Börsenorganen, d.i. "an den Börsen vorbei" ("off exchange"); privater, nicht börslicher und damit weniger stark regulierter Handel ("Schattenhandel"). Der OTC-Handel wird über Computersysteme oder direkt am Telefon abgewickelt. Handelsinstrumente im OTC-Handel sind hauptsächlich Swaps und Devisen. Je nach gehandeltem Instrument kann der OTC-Handel beträchtlichen Umfang annehmen. Er kann fallweise die Nutzung der Börse ersetzen und damit Regulierungen umgehen. Dem OTC-Verkehr mangelt es zum Teil an Markttransparenz. Gegenteil: "exchange-traded".