Mistrade:

1.) im groben Irrtum über die Marktlage abgeschlossenes Börsengeschäft, das in seinem Preis augenfällig vom herrschenden Kursniveau abweicht. Ab welchem Betrag des Abweichens eines Kurses vom Referenzkurs ein Handel als Mistrade einzustufen ist, legen entsprechende Abteilungen der Börsenregeln fest.

2.) stornierter Handelsabschluss an der Börse aufgrund eines fälschlicherweise zustande gekommenen Umsatzes.