Aktienindex-Futures:

Aktienindex-Futures ("stock index futures") sind standardisierte börsennotierte Verträge, denen als Marktinstrument ein Aktienindex unterliegt. Durch Abschluss eines Futures-Geschäftes auf Aktienindices verpflichten sich beide Vertragsparteien, zum Erfüllungstermin am Ende der Laufzeit des Vertrages einen Barausgleichsbetrag zu zahlen an jene Partei, deren Position dann im Wert gestiegen ist (= Cash-Settlement). Die Höhe des zu entrichtenden Betrages stellt beide Parteien finanziell gleich, als wenn zwischen ihnen ein Vertrag zustande gekommen wäre, durch den sich eine Partei dazu verpflichtete, einen genau bestimmten Korb von Aktien (Indexportfolio) zu dem fixierten Fälligkeitszeitpunkt zu einem vorher bei Kontraktschluss festgelegten Preis, der sich aus dem Aktienindexstand ableitet, anzukaufen (Long-Futures-Position), die Gegenpartei sich dazu verpflichtete, diesen Korb an Aktien zu denselben genannten Bedingungen zu verkaufen (Short-Futures-Position).

 

Mehr zum Thema: DeiFin - Wissenswertes: Aktienindex-Futures.